Sprung in den Pestorahm!

Auf meinem Balkon werden die Tomaten reif! Es gab dieses Jahr wunderbar süße Cocktailtomaten und dazu der Versuch, gelbe Flaschentomaten zu ziehen – sie schmecken traumhaft mild und sind für das nächste Jahr schon wieder eingeplant!

Einen großen Teil meiner „Stadt-Balkon-Ernte“ davon habe ich ja schon als Tomatenkonfitüre auf den Sonntagstisch gebracht, die andere dürfen jetzt auf diese cremige Tomatentarte mit einer Rahmfüllung, verfeinert mit Pesto…

IMG_1291.JPG

Tomaten-Pesto-Tarte
Für eine ca. 28cm Tarteform

Mürbeteig:
200g Mehl
100g Butter
1 Ei
1TL Salz
1 Prise Zucker

Pesto:
1 Handvoll Basilikum
1TL Pinienkerne
Ca. 20g Parmesankäse
Olivenöl

Füllung:
200g Sauerrahm
100g Frischkäse
ca. 400g Cocktailtomaten
1 Ei

Zunächst den Mürbeteig vorbereiten, indem Ihr alle Zutaten dafür gut miteinander vermischt und zu einem geschmeidigen Teig macht. Diesen Teig dann in eine Frischhaltefolie geben und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Den Teig nach der Kühlzeit ausrollen und in eine Tarteform geben. Sie sollte einen kleinen Rand von ca. 2-3cm haben. Im Backofen bei ca. 180 Grad kann er für ca. 10 Minuten vorgebacken werden.

Für das Pesto den Basilikum, die Pinienkerne, den Parmesan und das Olivenöl in einen Mixer geben und kurz aufmixen, sodass eine homogene Masse entsteht. Dieses Pesto dann mit dem Sauerrahm, dem Frischkäse,dem Ei, Salz und Pfeffer vermischen und auf den Tarteboden geben.

Die Tomaten nun halbiert auf die Tartefüllung geben und noch einmal ein wenig Parmesan frisch über die Tarte reiben.

Nun kann sie ca. 40 Minuten bei 180 Grad im Backofen fertig backen. Unbedingt immer wieder einmal in den Ofen gucken, damit der Mürbteigboden nicht zu dunkel wird – bei Bedarf dann einfach die Temperatur minimieren.

DSC_0779

DSC_0790

Die Tarte schmeckt pur, aber auch mit einem gemischten Salat, wirklich herrlich frisch und fruchtig nach Tomaten und Pesto.

Liebste Grüße,
Eure
Tanja

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. lenasfoodforfriends sagt:

    Liebe Tanja,

    oh man das sieht sooo lecker aus. Freue mich sehr, dass du dabei bist.
    Leider wars bei mir Mitte August schon vorbei mit der Tomatenernte, die haben dafür sehr lecker geschmeckt. Meine Eltern haben zum Glück einen riesen Garten, so dass ich jetzt immer noch mit frischen Tomaten versorgt werde.

    Liebe Grüße,
    Lena

    Gefällt mir

    1. Oh Danke, Lena!! Ich freu mich, dass Dir die Tarte gefällt…
      Ich habe immer noch ein paar unreife Tomaten auf dem Balkon – hoffentlich gibt es noch genug Sonne, bevor es wieder nass und kalt wird. 🙂

      Gefällt mir

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s