Zur Wiesn gibts Bier und Brezn…

Zum Versüßen

Manche sagen ja, es wäre die 5. Jahreszeit Münchens: die Wiesn…
Tausende von Touristen strömen in unsere Stadt und trinken und feiern, was das Zeug hält. Ist Blasmusik im Normalfall nicht so beliebt, hören zur Wiesnzeit alle mit großen Stolz den Blech- und Holzbläsern zu.

Die Wiesnzeit ist aber auch für „Einheimische“ eine besondere Zeit, die eben auch einen ganz speziellen Flair mit sich bringt: Man kann die vermutlich letzten Tage des Jahres im Wiesnzelt-Biergarten sitzen, Brezn essen und natürlich die bayerische Braukunst genießen…

IMG_1376.JPG

Biercupcakes mit Brezn-Buttercreme
Für 12 Stück

Teig:
180g Mehl
100g Zucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
2 Eier
110g zimmerwarme Butter
60ml Bier

Topping:
100g Puderzucker
250g zimmerwarme Butter
20g Brezn

Deko:
200g Zartbitterschokolade
12 Brezn

Am besten zuerst die Schoko-Brezn vorbereiten, damit sie gut aushärten können. Dazu die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen und darauf achten, dass sie nicht zu heiß wird, sonst geht beim trocknen der Glanz weg. Dann die Brezn nacheinander in die flüssige Schokolade eintauchen und auf einem Pralinengitter trocknen lassen.

Für den Teig wie immer zuerst alle trockenen Zutaten vermischen: Also Mehl, Zucker, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermischen und eine kleine Mulde hineindrücken.

In die Mulde kommen dann beide Eier und die Butter. Das nun Sehr gut verrühren und danach das Bier dazugeben.

Wenn der Teig schon gleichmäßig ist, kann er auf 12 Cupcakeförmchen verteilt werden. Und bei 180 Grad ca. 18 Minuten gebacken werden.

IMG_1358.JPG

Für das Topping zunächst die Brezn im Mixer zerkleinern. Die Butter gut aufschlagen und nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Nun die zerkleinerten Brezn-Brösel dazu, dann mit einen Spritzbeutel auf den abgekühlten Cupcakes aufbringen und zuletzt noch mit den Schoko-Brezln dekorieren.

IMG_1361.JPG

IMG_1360.JPG

IMG_1359.JPG

Genießt die „Wiesn in klein“ auf Euren Tellern und das auch noch ganz ohne Kater am nächsten Morgen!

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Kanelbullar für die Seele…

Allgemeines

Schwedische Zimtschnecken – wer mag sie nicht?! Sie geben einem eine so schöne Gemütlichkeit, so sehr, dass der Moment, sie zu genießen, am besten nie enden soll…

Das aktuelle Wetter lädt ja förmlich dazu ein, es sich etwas gemütlich zu machen und was wäre denn besser dazu geeignet, als eine weich-fluffige und süße Zimtschnecke?

Also, lasst das Wetter draussen toben und genießt die Stunden in der warmen und kuscheligen Wohnung – so lässt sich immerhin ohne schlechtem Gewissen Zuhause bleiben!

IMG_1346.JPG

Schwedische Zimtschnecken
Für 24 kleine Schnecken

Teig:
80g Butter
250ml Milch
25g Hefe
80g Zucker
1/2 TL Salz
1 TL gemahlener Kardamom
450g Mehl

Füllung:
40g Butter
80g Zucker
2 EL Zimt

Außen:
1 Ei
1EL Zimt-Zucker-Mischung

Die Butter zunächst in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen (oder auf dem Herd) und danach noch heiß zur Milch hinzufügen. In diese Mischung dann die Hefe geben und auflösen. Nun kann der Zucker, das Salz und der Kardamom untergerührt werden.

Das Mehl in die Milch-Hefe-Mischung geben und gut mit einander verkneten, sodass es ein geschmeidiger Teig wird. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Butter für die Füllung schon einmal geschmolzen werden und der Zimt mit dem Zucker vermischt werden.

Den Teig in 4 Teile teilen und rechteckig ausrollen, sodass er nur noch ca. 0,5cm dick ist. Mit der Butter bestreichen und gut mit dem Zimt-Zucker bestreuen. Zu einer Rolle formen und dann in etwa 4cm lange Stücke schneiden. Diese Stücke dann jeweils mit einer der Schnittkanten in das mit Förmchen ausgelegte Muffinblech legen. Die Zimtschnecken noch einmal ca. 10 – 15 Minuten gehen lassen. Jetzt nur noch mit dem Ei bestreichen und etwas weiteren Zimt-Zucker darauf streuen.

Bei 250 Grad im Backofen ca. 8 – 10 Minuten backen.

DSC_0814

DSC_0809

DSC_0802 17.51.12

Mhmm…. zu einem leckeren Café au Lait ein Traum!

Liebste Grüße
Eure Tanja