Thymianliebe mit Kürbissamt…

Herzhaftes

Schmand und Kürbis passen zusammen, wie der Deckel auf den Topf oder die Faust aufs Auge (autsch) oder Pech und Schwefel oder wie der Mond und die Sterne …finde ich!

Das fruchtige Kürbisfleisch, das zugleich samtig und knackig sein kann und manchmal unglaublich mild schmeckt ist eine ideale Basis, um sie mit Schmand und Gewürzen zu verfeinern. Außerdem ist Schmand ein Helfer in Sachen Beta Carotin-Aufnahme. Warum also eine so tolle Kombination nicht öfter machen und einfach verschieden einsetzen?!

Mit meinem vierten Kürbiszeit-Rezept habe ich also wieder eine sehr cremige und zarte Variante gezaubert: In einem knusprigen und mürben Tartelette verbirgt sich eine wahnsinnig samtige Creme aus Kürbis, Schmand und Thymian…

IMG_1343.JPG

Schmand-Kürbis-Tartelettes
Für 4 kleine Tartelettes

Mürbeteig:
200g Mehl
100g Butter
1TL Salz
1 Ei

Füllung:
200g Schmand
300g – 400g Kürbis
1 Ei
Salz
Pfeffer
Thymian
Muskat

Deko:
16 dünne Scheiben Kürbis
4 Zehen Knoblauch
Muskat
Thymian
Salz
Pfeffer Olivenöl

Um den Mürbeteig herzustellen, Mehl, Salz, Butter in Stückchen und das Ei schnell zu einem Teig verkneten. Diesen dann für ca. 30 Minuten luftdicht verschlossen in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit kann die Füllung gemacht werden. Hierzu den Schmand in ein hohes Gefäß geben, den Kürbis in Stückchen dazu geben und mit dem Stabmixer gut verrühren. Dann das Salz, den Pfeffer, etwas Muskat, den Thymian und das Ei hinzugeben und noch einmal gut aufmixen.

Nun die vorbereiteten und dünn geschnittenen Kürbisscheiben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Hierzu die Knoblauchzehen einfach quetschen und mit in die Pfanne geben. Mit Thymian, Salz, Muskat und Pfeffer würzen und beiseite stellen.

Den Teig nun vierteln und jeweils ca. 0,5 cm dick ausrollen. In den Tarteletteförmchen verteilen, gut andrücken und mit der Schmandcreme füllen. Die kleinen Tartelettes können jetzt zunächst einmal für ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Danach kommen erst die Kürbisscheiben auf die Tartelettes und dann noch einmal ca. 15 Minuten in den Ofen.

DSC_0810

Die Tartelettes können auch am nächsten Tag noch einmal aufgewärmt werden oder im Voraus gebacken werden, um sie dann vor dem Servieren noch einmal aufzuwärmen bzw.  zu backen.

DSC_0820

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s