Kleine Maronenkrapfen

Die Krapfenzeit beginnt! Ok…. Erst in zwei Monaten. Aber Vorfreude ist doch die schönste Freude…

Auch wenn diese aus Dänemark stammenden Krapfen mehr zu Festtagen, wie zum Beispiel Weihnachten gebacken werden, habe ich mit ihnen letztens den Beginn der Krapfenzeit eingeleutet. Die Legende besagt, dass früher Wikinger ihre zerbeulten Schilde zum ausbacken solcher kleinen Küchlein benutzt haben. Nun ja, wir sind zwar keine Wikinger, dennoch haben wir im Alltag manchmal ähnlich viel zu kämpfen – so finde ich, passen die „AEbleskiver“ mit ihrer umstrittenen Legende doch eigentlich auch ganz gut zu unserer heutigen Zeit…

IMG_1375.JPG

Vanillekrapfen mit Maronenfüllung
Für ca. 21 Krapfen

Teig:
150g Mehl
1 EL Zucker
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier (Eigelb und Eiweiß getrennt)
250ml Milch
2 EL zerlassene Butter
1 TL Vanillepaste

Füllung:
10 TL Maronenpürree

Utensilien:
1 Förtchenpfanne
2 Holzsstäbchen

Für den Teig zunächst das Mehl, den Zucker, das Backpulver und das Salz gut miteinander vermischen.

In einer weiteren Schüssel die Eigelbe, die Milch und die leicht abgekühlte Butter verrühren und am besten mit einem (Holz-)Löffel unter die Mehlmischung rühren.

Das Eiweiß in einer weiteren Schüssel sehr steif schlagen und dann unter den Teig heben. Dafür zunächst ein Drittel des Eischnees einarbeiten und dann den Rest hinzugeben.

Nun können die Krapfen in einer Krapfenpfanne gebraten werden. Dazu jeweils einen Esslöffel Teig in jede Vertiefung geben und einen halben TL Maronenpürree geben. Nach ca. 1 – 2 Minuten die Krapfen mit zwei Stäbchentest wenden, dann wieder etwa eine Minute braten.

Sollte man keine Krapfen-Pfanne haben, kann man sie entweder ganz klassisch in Fett ausbacken oder auch einfach in einer normalen Pfanne backen. Sie werden in ihrer Form eher wie „Pancakes“ – schmecken aber deswegen nicht weniger lecker…!

IMG_1364.JPG

IMG_1365.JPG

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s