Zarte Apfel-Quitten-Tarte

Zum Versüßen

Lasst den Herbst herein, er bringt goldene Blätter, Sonnenstrahlen und lauwarme Herbstwinde. Er ist da, das ist nicht mehr zu verleugnen… Also begrüßen wir ihn doch einfach und genießen die warmen Tage ganz besonders.

Wir vereinen frisch geerntete Äpfel und wahnsinnig aromatischen 2010er Quittensaft von der Schwiegeroma mit einem knusprig-mürben Teig und Puderzucker zu einem Spiel auf dem Teller…

IMG_1381.JPG

Karamellisierte Apfel-Quitten-Tarte
Für eine 28cm Tarteform

Mürbteig:
300g Mehl
100g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
1 Ei
200g Butter

Füllung:
1 – 2 Äpfel
150g Apfelmus
150ml Quittensaft
3 EL Zucker
1/2 TL Zimt
1/2 TL Kardamom
Mark einer ausgekratzten Vanilleschote
1 TL Speisestärke

1 verquirltes Eigelb
2 EL Puderzucker
4 EL Quittensaft

Zunächst für den Mürbeteig alle trockenen Zutaten gut miteinander vermischen. Nun eine Mulde formen und das Ei und die sehr weiche Butter hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. In einer Frischhaltefolie ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden: Hierfür die 2 EL Zucker in einen Topf geben und karamellisieren lassen. Sobald es eine goldene Farbe angenommen hat, mit dem Quittensaft ablöschen und warten, bis sich der Karamell aufgelöst hat. Nun den kleingeschnittenen Apfel hinzugeben und das Apfelmus hinzugeben. Nun mit dem restlichen Zucker, dem Zimt und dem Kardamom würzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Abschluss noch die Speisestärke mit etwas Quittensaft mischen und zur Masse hinzugeben.

Den inzwischen durchgezogenen Teig aus dem Kühlschrank holen und in drei Teile teilen. Ein Teil davon kann zunächst wieder zurück in den Kühlschrank. Zwei davon werden miteinander verknetet und flach ausgerollt und in der in der Tortenform als Boden ausgelegt. Dort hinein kommt die Apfelmasse.

DSC_0825

Das letzte Drittel des Teigs wird nun als Decke ausgerollt und in regelmäßigen Abständen eingestochen. Das kann entweder mit einem speziellen Werkzeug passieren, oder einfach mit einem gezackten Teigschaber.

DSC_0839

Die Tarte wird jetzt nun noch mit dem verquirlten Eigelb eingestrichen und dann kann sie bei ca. 160 Grad für 30 – 35 Minuten in den Ofen gegeben werden.

DSC_0866

DSC_0875

DSC_0804

Lauwarm schmeckt sie einfach nur traumhaft! Zart-knuspriger Mürbeteig gefüllt mit einer wunderbar cremig schmeckenden Füllung aus Apfel, Quitte und Gewürzen… Ein herrlicher Willkommens-Gruß an den Herbst…

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

3 Gedanken zu “Zarte Apfel-Quitten-Tarte

      1. Hm, im Supermarkt kann ich mir nicht vorstellen, die sind bei uns nicht so-so „super“! 🙂 Aber vielleicht im Bioladen! 🙂 Fällt mir gerade ein! 🙂 Danke für deinen Tipp! Super! 🙂

        Gefällt mir

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s