Indischer Gemüsereis

Herzhaftes

Heute wird es würzig und exotisch! Ayurvedisches Essen hat ja die Eigenheit, einen von Innen wunderbar aufzuwärmen. Besonders während den ersten kühleren Tage des diesjährigen Herbstes, hilft so ein Gericht Euch von Innen aufzuwärmen damit Ihr die Kälte leichter ertragen könnt.

Da es die letzten Tage ja schon immer kühler wurde und der Regen immer näher kommt, habe ich mich dazu entschlossen solch ein Gericht zu machen… Und ja, es wärmt wirklich wunderbar auf! Also, rein in die Kuschelsocken, rauf aufs Sofa und genießt Euren Biryani!

Foto 1

Biryani (Indisches Reisgericht)
Für ca. 3 Portionen

200g Basmatireis

Jogurt-Gemüse:
300g gemischtes Gemüse (z.B. Zucchini, Tomaten, Auberginen, Paprika,…)
500g Jogurt
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1cm Ingwer, geschält
3 EL Currypulver
1 EL Paprikapulver, mild
1 EL Ghee (geklärte Butter)

Zunächst den Reis mit etwas Salz in kochendem Wasser gar kochen.

Nun das Gemüse in kleine Würfel schneiden und in Gemüsebrühe so lange kochen, bis es bissfest ist. Das sind ca. 10 Minuten. Danach danach Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen.

Für die Jogurtmarinade zunächst den Knoblauch, den Ingwer und die Zwiebel klein hacken und mit etwas Ghee in einem Topf oder einer tiefen Pfanne anbraten. Nun den Joghurt dazu geben und mit dem Curry und dem Paprikapulver würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann das abgetropfte Gemüse dazu geben und ca. 10 Minuten durchziehen lassen.

Nun die Hälfte vom Reis auf eine große ofenfest Platte geben und dann das Gemüse darauf geben. Mit dem restlichen Reis „abdecken“ und noch einmal für ca. 10 Minuten bei 180 Grad in den Backofen geben.

DSC_0799

DSC_0816

Wunderbar wärmend hilft dieses Gericht einen von Innen aufzuwärmen… Nicht nur wegen der Gewürze!

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s