Schwarze Fledermaus – zum Gruseln lecker!

Booo… Booo..!!! Am Freitag ist Halloween!! Geister, Hexen und Kürbisgesichter sind  wieder da. Fledermäuse huschen durch die Nacht…

Das Rätsel über das Blutbad in meiner Küche ist gelöst und um meine Nerven zu beruhigen, gönne ich mir jetzt erst einmal etwas Schokoladiges. Zusammen mit einem heißen Kakao lassen sich die knusprigen Fledermäuse wunderbar als einfache Kekse zum Halloween-Kaffee genießen…

IMG_1482.JPG

Schoko-Fledermäuse
Für ca. 20 Kekse

180g Mehl
100g kalte Butter
2,5 EL Kakaopulver
40g Zucker
40g Muscovado Zucker
1 Ei
1 Prise Fleur de Sel

Alle Zutaten, also Mehl, Kakao, Zucker, Ei, Salz und die Butter in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten. Der Muscovadozucker ist übrigens nur für den leicht-herben Karamellgeschmack, den ich so mag. Wer den Zucker nicht mag oder ihn nicht vorrätig hat, kann ihn einfach 1:1 gegen normalen Zucker austauschen.

Den Teig in eine Folie geben und eine Stunde lang in den Kühlschrank geben. Nach dieser Stunde den Teig auf ca. 0,5 cm Stärke ausrollen und ausstechen.

DSC_1109

Die Fledermäuse nun nur noch Stempeln (oder sie einfach so lassen) und bei 180 Grad für 10 Minuten backen. Zum Schluss die Kekse auf einem Gitter auskühlen lassen.

DSC_0024

DSC_0081

DSC_1116

DSC_1125

DSC_1141

Sie sind gruselig, sie sind lecker und passen damit super zum Halloween-Event von faboulousfood.de. Zu diesem tollen Event möchte ich meine Schoko-Fledermäuse gerne beisteuern…

halloween3

Gruselt Euch schön!

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Die sehen super aus! Ich mag solche ganz einfachen Schokokekse mit einer Prise Salz. Oder Chili. Für das Stempeln (kommt vielleicht auf den Stempel an…) tauche ich den Stempel noch immer in etwas Mehl und klopfe ihn dann gut ab. So bleibt er nicht am Teig hängen. Das Totenkopfplätzchen auf der Untertasse ist aber auch „hübsch“ gruselig 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Lieen Dank fürs Kompliment! 🙂
      Salz kommt bei mir irgendwie immer rein… Ich habe da ein ganz tolles Fleur de Sel dafür. 🙂 Wobei Chili hierfür ja auch super wäre…
      Der Stempel hat bei mir kaum Probleme gemacht, aber Mehl oder Stärke ist zur Sicherheit immer gut!

      Gefällt mir

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s