Schokolade einfach selbst machen…

Auf der Eat and Style gibt es ja jedes Jahr neue kulinarisch außergewöhnliche Dinge zu entdecken. Man geht um die Ecke, wird kurz aufgehalten mit einem silbernen Tablettchen, das über und über mit Schokoladenstückchen beladen ist, probiert und schwebt plötzlich im zart-herben Schokoladenhimmel…

Und ja, ich liebe Schokolade! Mein Traum war es ja schon immer Schokolade einfach selbst herzustellen!mNein, nicht nur einfach fertige Schokolade schmelzen sondern selbst rösten, mahlen, anrühren… Und das ist auch noch easy-peasy möglich! Als ich das gesehen habe, war ich ja hin und weg, also MUSS ich Euch einfach davon berichten.

Man erhält in einem kleinen Set von www.chocqlate.com wunderbar feines Kakaobohnenpulver, das mit Bourbon-Vanille verfeinert ist, zartduftende Kakaobutter und ein kleines Gläschen Agavendicksaft, der als pflanzliche Süße mit in die Schokolade gegeben wird. Mhmmm…. Bei einem Bissen in diese Schokolade schmeckt man die puren Kakaobohne – einfach der Traum schlechthin…

Mit meiner ersten selbst gemachten Schokolade habe ich mich für kleine aromatische Mini-Tafeln entschieden, die mit feinem und zartem Kokoskonfekt gefüllt sind und einfach auf der Zunge zergehen…

IMG_1586

Kokos-Schokoladen-Konfekt
Für 6 kleine Tafeln.

3 große Kokoskonfekt
1 Packung bzw. 80g Kakao(bohnen)pulver mit Bourbon-Vanille
1 Packung bzw. 80g Kakaobutter
3 – 5 EL Agavendicksaft

Zunächst die Kakaobutter in eine Metallschüssel geben und die Schüssel in heißes Wasser stellen.

Nun das Kakao-Pulver in eine kleine Schüssel geben und den Agavendicksaft hinzugeben.

Die Metallschüssel mit der inzwischen flüssigen Kakaobutter außen gut abtrocknen und die geschmolzene Kakaobutter in die Pulver-Agavendicksaft-Mischung geben.

Diese Mischung etwa 1 Minute rühren, bis sie klümpchenfrei ist. Sollte die Schokolade etwas zu fest werden, einfach noch einmal die Schüssel in etwas heißes Wasser stellen oder bei ganz geringer Temperatur kurz in die Mikrowelle stellen bis die Schokolade wieder schön vom Löffel fließt.

Die flüssige Schokolade kann nun in die Förmchen gegossen werden. Dazu mit einem Teelöffel die Schokolade abmessen, zunächst den Boden bedecken und dann in jede Vertiefung ein Viertel von dem Kokoskonfekt hineinlegen. Nun nur noch mit weiterer Schokolade aufgießen und abkühlen lassen.

Bevor die Schokolade aus der Form genommen wird, sollte sie für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt werden, so wird die Schokolade schön fest und löst sich kinderleicht aus den Formen.

DSC_0028

DSC_0066

DSC_0092

DSC_0057

DSC_0106

DSC_0039

DSC_0031

DSC_0120

DSC_0210

DSC_0007

Mit einem Kauf der Packung über die Website www.oneplanetcrowd.de unterstützt Ihr sogar direkt die Kakaobauern! Das Investmentziel: 10.000€ für die Biozertifizierung einer kleinen Kakaoplantage in Panama. Aktuell haben sie 5% erreicht…

Ist doch wirklich easy und noch dazu ein tolles Geschenk – ob zu Weihnachten oder einfach nur so…

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Schokohimmel sagt:

    Mmmhhh, das hört sich ja klasse an und das Endprodukt sieht sündhaft gut aus! Mit einer Schoko-Kokos-Kombi hast du mich sofort … 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ach, das freut mich sehr! 🙂

      Gefällt mir

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s