Pastinake? Wie… im Kuchen?

Pastinakenkuchen… klingt sehr ungewöhnlich, oder? Passt das überhaupt zusammen? Lecker-süßer, zarter und fluffiger Kuchen und PASTINAKE?
Ich habe letztens für eine Suppe Pastinaken gekauft und fand in der Packung eine kleine Rezeptinspiration. Solche Zettel landen bei mir meistens gleich im Büchlein und werden irgendwann einmal ausprobiert. Nicht aber so bei diesem Rezept: Pastinakenkuchen.

Nachdem ich das Rezept las und erfahren habe, wie gesund und reichhaltig Pastinaken sind – sie haben ätherische Öle, die ähnlich wie Senföle auf die Verdauung wirken… Pektine, die bei erhöhtem Cholesterin helfen sollen… Kalium, Folsäure, Vitamin C undundund… Mit diesen vielen Vorzügen kam mir dieser Kuchen immer leckerer vor…. *zwinker*

Da Pastinaken zudem noch auf gewisse Art frosttolerant sind, habe ich mir vorgenommen, sie eventuell auch einmal auf meinem Balkon anzupflanzen. Mitten im Winter frisches Gemüse mit so vielen Vorzügen…. Die werde ich in Zukunft ganz sicher weit öfter verwenden, als ich es bisher getan habe.

Heute habe ich also ein Gemüse verwendet, das im 18. Jahrhundert ein Grundnahrungsmittel war – und mir Heute zu einem wunderbar zarten, weichen, gesunden und süßwürzig-nussigen Kuchen verhilft.

2015/01/img_2031.jpg

Pastinaken-Mohn-Tarte
Für eine 28cm Tarteform

100g Butter
70g Zucker + 30g Zucker
4 Eier
30g Weichweizengrieß
3 EL Dampf-Mohn
150g Pastinaken
Mandelblättchen
2 EL Zitronenzucker
Puderzucker

Zunächst die Pastinaken waschen, schälen und fein raspeln.

Die Eier trennen und das Eiweiß in einer Schüssel mit den 30g Zucker steif schlagen.

Nun die weiche Butter in einer anderen Schüssel mit den 70g Zucker schaumig rühren und jedes Eigelb nach und nach gut unterrühren.

Das Eiweiß kann nun vorsichtig unter die Butter-Ei-Zucker-Mischung gehoben werden. Jetzt nur noch die Pastinaken, den Mohn und den Gries unterrühren und den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte oder gebutterte Form geben. Noch ein paar Mandelblättchen und den Zitronenzucker darauf verteilen und dann bei 180 Grad für etwa 35 Minuten in den Backofen geben.

Hase 3

Vor dem servieren nur noch mit etwas Puderzucker bestreuen und genießen… Ich hatte keine Sahne, kann mir aber vorstellen, dass so ein Klecks Sahne, den Kuchen noch runder schmecken lässt…

DSC_0776mittel

DSC_0785mittel

DSC_0787mittel

Diese Tarte war fluffig und saftig und schmeckte wirklich gigantisch!
Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich Euch…

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Follow my blog with Bloglovin

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Schöne Idee, die an sich schon süßen Pastinaken in einem Kuchen zu verbacken. Der kommt in meine Rezeptsammlung. Cool.

    Gefällt 1 Person

  2. Tine sagt:

    Wirklich eine tolle Kombination. Hätte ich nicht gedacht das das passen könnte.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich tatsächlich im ersten Moment auch nicht. Aber nachdem der erste Bissen im Mund war…. Mhmmm!

      Gefällt mir

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s