Dreierlei vom Bärlauch

Allgemeines

Solltet Ihr in München in den nächsten Tagen und Wochen im Englischen Garten spazieren gehen und Euch wundern, was hier so stark duftet – es ist Bärlauchzeit! Ja, im Englischen Garten gibt es eine ganze Menge davon. So kann man über die Wege flanieren, den Eichhörnchen und Amseln in ihrem Frühlingsrausch zusehen und ganz nebenbei darüber nachdenken, was man denn alles schönes aus Bärlauch zaubern kann…

So gibt es bei mir heute gleich dreierlei vom Bärlauch! Es war mal wieder sonnenklar – ich konnte mich nicht entscheiden und daher habe ich einfach von allem ein bisschen gemacht: Eimal frisch und getrocknet für das besondere Aroma im oder auf dem Brot oder im Salat, dann einmal in cremiger, zarter Variante für frühlingsfrische Nudeln und zu guter Letzt der Alleshelfer zum Würzen von Brot, Frühstücksei, Bratkartoffeln und noch so vielem mehr! Lasst Euch einfach inspirieren!

IMG_8418

Dreierlei vom Bärlauch
Für zwei Weckgläser á 250ml und eines zu 50ml

Bärlauch getrocknet

Einen kleinen Bund frischen Bärlauch abspülen und leicht trocken tupfen. Nun bei 100 – 120 Grad für ca. 25 Minuten im Backofen bei Umluft trocknen. Dazwischen immer wieder einmal die Blätter bewegen und umdrehen. So können die Blätter gleichmäßig trocknen und die Feuchtigkeit kann entweichen.

Bärlauchpesto

Ein Bund Bärlauch
2 EL Pinienkerne
ca. 50 – 100ml Olivenöl
2 EL Parmesankäse

Alle in den Mixer geben und cremig mixen. Je nach Gusto und Cremigkeit mehr oder weniger vom Olivenöl hinzugeben.

Bärlauchsalz

Ein Bund Bärlauch
100g Salz

Den Bärlauch ganz fein hacken und mit dem Salz vermischen. Nun auf einem Backblech verteilen und bei 100 – 120 Grad für ca. 10 – 15 Minuten trocknen.

DSC_0782m DSC_0775m DSC_0781m2 DSC_0779m

Bärlauch hoch 300

Die liebe Melissa von Gourmandises végétarienne feiert gerade auch passend dazu ein wunderbaren Blogevent, zu dem ich sehr gerne mein „Dreierlei“ beisteuere.

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

4 Gedanken zu “Dreierlei vom Bärlauch

  1. Bärlauch ist ein Traum!!! Ich kann zu dieser Jahreszeit immer gar nicht genug davon bekommen 🙂 Nicht nur der Geschmack- ich bin ein so großer Fan von der satten grünen Farbe 🙂
    Deine Ideen finde ich auf jeden Fall spitze, vielen Dank fürs teilen!!!

    Ganz liebe Grüße, Julia

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Tanja,

    vielen Dank für dein Dreierlei! Die Fotos sind ja echt wunderschön! 🙂 Ich freue mich, dass du dabei bist.
    Ich will Bärlauch dieses Jahr auch wieder unbedingt „konservieren“, Bärlauchbutter habe ich schon eingefroren, aber Salz und Paste möchte ich auch noch machen. Grade zu Tomaten finde ich Bärlauch ganz wunderbar.

    Liebe Grüße
    Melissa

    Gefällt 1 Person

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s