Osterlämmchen

Allgemeines

Nun, die Ostertage sind vorbei. Vorerst hat das Schlemmen von Sonntags-Braten und süßen Hefezöpfen ein Ende. Ein kleines Gebäck hatte zum österlichen Kaffeetisch jedoch einen Ehrenplatz und deswegen möchte ich es Euch heute auch vorstellen.

Ein klitzekleines Osterlämmchen – süß und fein und mit einem Hauch von Frühling kommt es daher.

IMG_8414

Karotten-Tonka-Osterlamm
Für ein kleines Lämmchen á ca. 0,5L

Teig:
50g Butter
50g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Ei
1 Schuss Milch
1 Karotte geraspelt
1/4 Tonkabohne geraspelt
70g Mehl
1 TL Backpulver

Guss:
1 frisches Bio-Eiweiß
150 – 200g Puderzucker

Zunächst die Butter schaumig aufschlagen und den Zucker hineinrieseln lassen. Nun das Ei hineingeben und ca. 2 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen.

Jetzt die Milch zusammen mit der Karotte, der Tonkabohne und dem Mehl in die Masse geben und kurz unterheben.

Die Masse nun in die Lämmchenform geben und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Nach dem Backen das Lämmchen in der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen und den Boden am besten jetzt schon begradigen. Nun das Lämmchen vorsichtig aus der Form holen und komplett abkühlen lassen.

Für den Guss nun das Eiweiß leicht aufschlagen und den Puderzucker kräftig unterrühen. Der Guss wird recht fest, aber nur so bekommt ihr schöne Wolle hin. Bei mir war er leider zu weich – wie man sieht… *pfeif*

DSC_0801m

DSC_0801

DSC_0805

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

Ein Gedanke zu “Osterlämmchen

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s