Rhabarber mit Vanille und Baiser

Torten und Kuchenliebe, Zum Versüßen

Rhabarber ist ein tolles Gewächs – im Garten an geschützter Stelle ausgepflanzt, kommt er jedes Jahr wieder. Seit einigen Tagen ist er sogar schon erntebereit und damit eines der ersten  Gemüse aus dem Garten.

Nun habe ich ja keinen eigenen Garten in Griffnähe, weswegen ich letztens auf dem Markt den Rhabarber gerochen, gesehen und schlussendlich ganz einfach gekauft statt geschnitten bzw. gebrochen habe… 

Viele mögen den sauren Geschmack nicht – da ist mein Herr mit eingeschlossen… Also habe ich mir etwas überlegt – naja, ziemlich   unspektakulär: mehr Zucker und viel Vanille! Mit diesem saurem Gewächs wird es heute  bei mir also wunderbar cremig, samtig, vanillig, fluffig und kein bisschen sauer…


Rhabarber-Vanilletarteletts mit goldenem Baiser

Für 6 Törtchen

Teig
6 kleine Tortenböden (ja, jetzt mache ich es mir einfach – aber wenn es mal schnell gehen muss…)

Rhabarberkompott

750g Rhabarber
100g Zucker
1EL Vanillepaste
50ml Wasser

Vanillecreme
500ml Milch
3 EL Stärke
50g Zucker
1EL Vanillepaste

Baiser
4 Eiweiß
100g Puderzucker

Das Rhabarberkompott kann man auf Vorrat machen, denn er schmeckt nicht nur auf dem Törtchen sondern z. B. auch im Jogurth… Den Rhabarber putzen und zu kleinen Stücken á ca. 1cm, schneiden. Nun 3/4 des Rhabarbers zusammen mit dem Zucker und der Vanille in einen Topf geben und das Wasser hinzugeben. Diese Mischung ca. 10 Minuten köcheln lassen und dann den Rest Rhabarber hinzugeben. Jetzt noch einmal 10 Minuten kochen lassen und dann noch heiß in die sterilisierten Gläser füllen und sofort gut verschließen, wenn man es aufbewahren möchte. 1 Gläschen kann gleich geöffnet bleiben, um auszukühlen.

Während der Rhabarber auskühlt, kann man die Vanillecreme vorbereiten. Hierfür die Milch in einen Topf geben und den Zucker sowie die Vanillepaste hinzugeben. Die Stärke mit ein paar Löffeln von der Milch verrühren. Nun die Milch unter Rühren zum Kochen bringen, dann die Stärke hineingeben und weiterführen, bis die Milch noch einmal aufkocht. Danach vom Herd nehmen und mit einem Schneebesen einmal richtig gut durchrühren.

Die Tortenböden bereit legen und mit der Vanillecreme bestreichen. Nun das Rhabarbermus darauf geben und beiseite stellen.

Kurz vor dem Servieren das Baiser herstellen, indem Ihr 4 absolut frische Bio-Eiweisse oder Eiweißpulver verwendet und fest aufschlägt. Nun den Puderzucker einrieseln lassen und so lange rühren, bis sich schöne Spitzen bilden. Das Baiser in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und als Tupfen auf den Törtchen verteilen. Zuletzt nun nur noch mit einem Brenner leicht golden anrösten.

DSC_0024m

DSC_0027m

Na, und weil es noch so viele, viele mehr gibt, die den Rhabarber so gerne haben wie ich, gibt es noch bis zu, 17.05.2015 bei Kochkarussel ein Blogevent, das ausschließlich der Rhabarberliebe gewidmet ist. Klickt hinein und seht euch die vielen anderen genial-tollen Ideen an!

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s