Käsequiche mit Zucchini

am

Genuss, ohne den Gedanken daran zu verschwenden, dass es jetzt viel zu süß oder mit viel zu viel (eventuell sogar schlechtem Raffinade-) Zucker ist. Heute ist das nämlich garnicht möglich! 

Es gibt sehr leckere und cremige Mini-Käsequiche. Schön herzhaft, mit Gemüse und ohne Zucker – ganz schön gesund klingt das! Aber Hey! Sie ist trotzdem sehr lecker und auf jeden Fall genauso eine Seelenschmeichlerei, wie beispielsweise eine Schokoladentarte… 

Wie kam es dazu? 

Die Idee, zu dieser Tarte kam mir tatsächlich, als ich von der Fa. Harzinger, vor einiger Zeit einmal angeschrieben worden bin, ob ich nicht einmal ihre Minis testen möchte. Der Herr im Hause Liebe & Kochen mag Harzer Käse eigentlich garnicht und ich esse solchen Käse auch nicht allzuoft, aber ich war angetriggert und wollte sie gerne mal probieren. Ein paar Tage darauf, kamen die kleinen Minis (mit einem Kurier an der Hand) bei uns an und wanderten erst einmal für ein paar Tage in den Kühlschrank. 

Pur genossen, trafen die kleinen Minis nicht ganz meinen Geschmack – außer die Variante mit Kümmel… Also überlegte ich mir doch eine Lösung, in der der Käse keine Hauptrolle hat, sondern mit vielen leckeren Nebendarstellern arbeitet… 

 

Käsequiche mit Zucchini

Für 4 Quiche

Teig
300g Mehl
200g Butter
1 Ei
1 TL Salz

Füllung
200g Schmand
50ml Milch
1 kleine Zucchini, gerieben
1 Ei
9 Harzinger Minis mit Edelschimmel

Alle Zutaten für den Teig rasch miteinander verkneten und eingewickelt in eine Folie für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank geben. 

Für die Füllung, die Zucchini reiben und die Harzinger Minis in kleine Würfel schneiden. Das Ei, die Milch und den Schmand mit etwas Salz und Pfeffer zu einer homogenen Masse verquirlen. 

Nun den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und ausrollen, sodass er sich auf 4 Kleine Tarteformen verteilen lässt. Den Rand abschneiden und den Teig gut an die Form andrücken. 

Jetzt die Zucchini auf den Böden verteilen, die Harzinger Käse-Minis darauf verteilen und zum Schluss mit der Ei-Schmand-Masse übergießen. 

Nun die kleinen Quiches für ca. 20-25 Minuten backen. 

DSC_0820 DSC_0823 DSC_0826

Liebste Grüße, 

Eure Tanja

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Rebekka sagt:

    Ich liebe Harzer Käse, großartiger Eiweißspender! Danke für’s Rezept 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Echt? Pur finde ich ihn zu streng, aber inzwischen esse ich ihn sogar sehr gerne im Salat oder im herzhaft angemachten Quark… Freut mich, dass ich Deinen Geschmack getroffen habe!! ❤

      Gefällt mir

      1. Rebekka sagt:

        Ja, pur, auch gern im Salat oder mit Senf aufs Brot. Und wie streng er wird, liegt ja auch daran, wie lange man ihn reifen lässt. Jung ist er nicht so scharf 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Mit Senf aufs Brot? Klingt interessant! 🙂 Das werde ich einmal ausprobieren… 🙂

        Gefällt mir

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s