Versteckter Halloween-Gruß

Torten und Kuchenliebe, Zum Versüßen

Huhuuuu…… Es gruselt mal wieder! Ob Killerkaninchen oder Death Cats – auf den ersten Blick süß, auf den zweiten Blick aber ein Gänsehautfaktor! Jetzt werden die bösen Geister vertrieben, indem wir einfach gruseliger aussehen als sie! 

Ein dunkler und würziger Kürbiskuchen thront auf dem Tisch – allerdings mit einem dunklen Geheimnis…

 
Halloween-Kuchen
Für eine Kastenform

Versteckte Füllung
2 Eier
100g Zucker
1 Prise Salz
100 ml Sonnenblumenöl
75g Schmand
140g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Vanillepulver
2 EL Carob-Pulver (alternativ geht natürlich auch Kakaopulver)
1 Prise Zimt

Teig
4 Eier
200g Zuicker
1 Prise Salz
200ml Sonnenblumenöl
150g Jogurt
150g geriebener Kürbis
270g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 TL Vanillepulver
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale

Guss und Deko
150 – 200g Puderzucker
1/2 Zitrone, Saft davon
Lebensmittelfarbe in Orange
dunkle Kakaosplitter

Zunächst die Füllung vorbereiten. Hierfür die Eier mit dem Zucker und dem Salz gut aufschlagen, bis sie ganz weiß und fluffig sind. Dann das Öl und den Schmand vorsichtig hinzufügen. Nun alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und diese vorsichtig unterheben, sodass der Teig nicht mehr zusammenfällt. Den Teig auf ein Backblech mit Tortenring geben oder in eine größere rechteckige andere Form (ca. 30x15cm bzw. 20x20cm). Bei 175 Grad für ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen.

Den Teig kann man jetzt mit einem Ausstecher in der Form ausstechen, welche man sich wünscht.

Jetzt geht es an den Kuchenteig, welcher die Form gibt. Hierfür zunächst den Kürbis fein raspeln und mit der Zitronenschale und etwas von dem Mehl vermischen. Jetzt wieder die Eier mit dem Zucker und dem Salz gut aufschlagen, bis sie weiß und fluffig sind. Dann vorsichtig das Öl und den Jogurt hinzugeben und zuletzt alle trockenen miteinander vermischten Zutaten unterrühren sowie den Kürbis hinzugeben.

Nun eine Kastenform am besten mit etwas Backpapier auskleiden oder gut einfetten. Einen kleinen Teil des Teigs zuerst in die Form geben und den Boden damit ca. 2 cm bedecken. Jetzt kommen die ausgestochenen Motive in einer Reihe hinein und dann kommt der restliche Kürbisteig auf die Teilchen bis sie gut bedeckt sind.

Bei 175 Grad kann der gesamte Kuchen jetzt in den Backofen und für ca. 35 – 40 Minuten backen. Einfach bei 30 Minuten schon einmal eine Stäbchenprobe machen. Wenn nichts mehr am Stäbchen hängt, dann raus mit dem Kuchen und abkühlen lassen.

Für den Guss einfach alle Zutaten miteinander verrühren, bis eine cremige Textur entsteht und diesen Guss dann vorsichtig auf den Kuchen geben. Mit ein paar Kakaosplittern garnieren und leicht festwerden lassen. Fertig ist unser „versteckter“ Halloweengruß!

DSC_0544 (1)

DSC_0553 (1)

DSC_0560 (1)

DSC_0546 (1)

DSC_0547 (1)

DSC_0555 (1)

DSC_0548 (1)

DSC_0562 (1)

DSC_0556 (1)

Den gleichen Fledermaus-Ausstecher hat übrigens die liebe Alexa von Keks & Koriander! Was sie schönes damit gemacht hat, sehr ihr hier

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und – sollte sich jemand auf eine Halloween Party freuen – ganz viel Spaß dort! 

Liebste Grüße, 

Eure Tanja

Advertisements

15 Gedanken zu “Versteckter Halloween-Gruß

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s