Roter Samt auf dem Kuchenteller

Sonntags ist meist der Tag an dem wir meine Eltern besuchen, ob zum Kaffee oder zum Abendessen ist meist eine Sache der Laune und des Hungers… Dieses Mal war es eher die Kuchenlaune und der Wunsch der lieben Mama nach Kuchen. Meist machen wir uns nachmittags durch Schwabing in Richtung Innenstadt auf – ein schönes Stückchen Spaziergang ist es, aber das ist es Wert. Mit Törtchen in der Hand waren wir dieses Mal allerdings  motorisiert unterwegs – ging dann etwas schneller…

Die Woche über lese ich gerne und viel in anderen wunderbaren Blogs, und auch auf vielen Portalen, in denen tolle Rezepte gezeigt werden, lese ich immer wieder nach. Oft ist es dann so, dass ich viele Ideen, Inspirationen und Gedanken habe, wie so ein Kuchen für den sonntäglichen Kaffee aussehen kann. Letztens aber war ich mir nicht so ganz sicher. Denn es war mir nach etwas mehr Kontrast: Schokolade und Frucht, hell und dunkel, süß und säuerlich, samtig und knackig… Irgendwie eine Herausforderung, aber es war machbar – wie ihr seht!

 

Red-Velvet-Törtchen mit Quark-Sahne-Creme und Birnenkompott
Für eine 15cm Form

Teig
2 Eier
110g Zucker
1EL Vanillezucker
170g Mehl
2 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
110g zimmerwarme Butter
60ml Milch
1 TL rote Lebensmittelfarbe als Paste (bei mir war es die Paste von Dekoback)

Füllung
200g Quark
200g Sahne
100g Zucker
1 TL Agar-Agar
2 EL Wasser

Kompott
2 feste Grüne Birnen, mittelgroß (etwa 250g unbearbeitet)
1/2 Zitrone
60g Zucker
250ml Wasser
1 EL Stärke
2 EL Wasser

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den Teig zunächst die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen, sodass es eine weiße fluffige Creme wird. Nun nach und nach die Milch und die Butter sowie die Lebensmittelfarbe hinzugeben. Zuletzt noch das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver vorsichtig unterrühren.

Die Form nun mit einem Backpapier auslegen und den Teig hineingeben, etwas glatt streichen und dann bei 180 Grad etwa 30 – 35 Minuten backen. Unbedingt den Stäbchentest machen, bevor der Kuchen herausgenommen wird. Es darf nichts mehr am Holzstäbchen kleben bleiben, denn sonst fällt der Kuchen zusammen oder wird klebrig.

Nach dem Backen den Kuchen etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, herausnehmen und dann auf einem Kuchenblech vollständig auskühlen lassen.

Für das Kompott die Birnen schälen, entkernen und in kleine Stücke würfeln. Von der Zitrone die Schale abreiben und zusammen mit dem Saft zu den Birnenwürfeln geben. Den Zucker im Topf karamellisieren lassen, nun die Birnenwürfelchen hinzugeben und mit Wasser aufgießen. Nun aufkochen lassen und etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen und immer wieder umrühren. Zuletzt die Stärke mit den 2 EL Wasser verrühren und zum Birnenkompott hinzugeben. Etwa 1 Minute lang aufkochen lassen, sodass der Stärkegeschmack weggeht und dann das Kompott nur noch abkühlen lassen.

Für die Füllung, die Sahne aufschlagen und den Quark in einer anderen Schüssel mit dem Zucker verrühren. Das Agar-Agar mit etwas Wasser anrühren und in einem Topf leicht erhitzen. Einen Esslöffel des Quarks zum Agar-Agar hinzugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Nun diese Masse in den Quark geben und gut unterrühren. Jetzt die Sahne vorsichtig unter den Quark heben, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Den ausgekühlten Kuchen in 5 Böden schneiden (oder weniger, wenn man mag) und mit einem Tortenring umfassen. Nun im Wechsel Boden, 1/5 der Creme, Boden, 1/5 der Creme, usw. aufschichten, bis zuletzt wieder die Creme aufgebracht wird. Nun den Kuchen ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und gut durchkühlen lassen. So kann das Agar-Agar fest werden und das Törtchen ist in sich stabil.

Kurz vor dem Servieren das Birnenkompott oben auf den Kuchen geben und an den Seiten leicht herunterlaufen lassen. Jetzt heißt es nur noch: genießen!

DSC_0592

DSC_0598

DSC_0602

DSC_0606

Habt noch einen ruhigen Sonntagaend und dann eine wunderbare Woche! 

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s