Erdbeer-Ombre-Törtchen

Torten und Kuchenliebe

Letztes Wochenende gab es einen ganz besonderen Geburtstag zu feiern, nämlich der meiner besten Freundin. Was bringt man da nichts besseres mit, als etwas süßes, feierliches und hübsches – etwas, das einfach perfekt zu ihr passt?

Kurz überlegt fand ich, dass ein dezentes, frisches und dennoch schickes Törtchen das Beste wäre. Mit frischen und süßen Erdbeeren und Himbeeren garniert und mit ein paar Blaubeeren als Farbtupfer dazwischen, fand ein wunderbar süßes und cremiges Törtchen, gefüllt mit einer Mascarpone-Erdbeerfüllung den Weg zu ihrer Geburstagsparty. Bepackt mit Geschenken, frisch gebackenen Brötchen (für das anschließend geplante Grillen) und natürlich diesem Törtchen, machten wir uns also auf den Weg zu ihr…


 Erdbeer-Ombré-Törtchen

Für ca. 20cm Durchmesser

Teig
4 Eier
200g Zucker
200ml Erdbeermilch
200ml Öl, Raps oder Sonnenblume (möglichst geschmacksneutral)
300g Mehl
1Pck. Backpulver

Füllung
250g Mascarponecreme
100g Sahne
100g Erdbeeren
50g Zucker

Buttercreme
250g Butter, Zimmertemperatur
100g Puderzucker
1-2 TL rote Lebensmittelfarbe oder Erdbeermarmelade

Zunächst den Teig vorbereiten, denn er muss auskühlen. Hierfür die Eier mit dem Zucker etwa 5 Minuten aufschlagen, bis eine weiße und sehr cremige Masse entsteht. Nun die Rührgeschwindigkeit reduzieren und das Öl zusammen mit der Milch nach und nach hinzugeben. Zuletzt das Mehl zusammen mit dem Backpulver in die Masse sieben und vorsichtig und kurz unterheben. Den Teig nun in eine mit Backpapier ausgelegte Form gießen und bei 180 Grad ca. 45 – 50 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob kein Teig mehr hängen bleibt, dann kann der Kuchen auch schon herausgenommen werden. Ich lasse ihn immer zunächst 10 Minuten in der Form auskühlen und nehme ihn dann ganz heraus, damit er an der frischen Luft komplett auskühlen kann.

Für die Füllung die Marscarpone zusammen mit der Sahne kurz aufschlagen, bis alles vermengt ist. Zucker unterrühren und dann die Erdbeeren waschen, putzen, in kleine Würfelchen schneiden und dazugeben.

Die Buttercreme kann auch schon einmal vorbereitet werden. Hierfür die Butter auf Zimmertemperatur bringen. Am besten schon am Morgen aus dem Kühlschrank holen. Die Butter nun in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer so aufschlagen, bis sie weißlich und cremig wird. Nun nach und nach den Puderzucker und den Vanilletrakt hinzugeben und immer weiter mixen, bis eine ganz fluffige und weiße Masse entstanden ist. Die Buttercreme kann dann bei Zimmertemperatur darauf warten, verarbeitet zu werden.

Nun kann der Kuchen fertig gestellt werden.
Hierfür den Boden in drei Ebenen schneiden, auf der untersten etwa 3 – 4 EL Füllung verteilen und dann mit einem Boden belegen. Noch einmal das Gleiche und mit einem Tortenring herum kurz für ca. 30 Minuten zu setzen in den Kühlschrank stellen.

Nun den Tortenring vorsichtig abnehmen, den Rand mit einem Messer glatt streichen und die noch weiße Buttercreme zunächst auf die unterste Ebene bringen. Hierfür mit einem Palettiermesser einfach immer etwa 1 TL nacheinander außen aufbringen – es muss nicht glatt sein.

Nun die Buttercreme mit 1 TL Marmelade oder wahlweise etwas Lebensmittelfarbe einfärben, gut vermixen und wieder jeweils einen TL davon in einer zweiten Reihe aufbringen. Zuletzt noch einmal etwas Marmelade oder Lebensmittelfarbe einrühren und den Rest des Kuchens einstreichen. Jetzt kann die Buttercreme glatt gestrichen werden und schon ist dieser wunderhübsche Ombré-Effekt erreicht.

Zuletzt noch mit frischen Beeren und etwas Zitronenmelisse oder Minze dekorieren und schon kann man sie genießen. Ich habe noch ein paar Erdbeerblüten und Gänseblümchen dazugegeben, weil ich sie einfach so hübsch fand.

DSC_0528

DSC_0529

DSC_0531

DSC_0534

DSC_0536

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

6 Gedanken zu “Erdbeer-Ombre-Törtchen

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s