Für die Seele: Gemüse-Kartoffel-Bowl

am

Soulfood, ein schönes Wort. Essen für die Seele. Ich denke oft, DAS ist jetzt mein ganz persönliches Soulfood. Und wenn es dann auch noch gesund ist, möchte ich es niemanden vorenthalten – denn vielleicht gibt es ja noch jemanden, dem das hier so gut schmeckt wie mir.

Es gibt einfach Tage, da muss es eine große Schüssel davon sein. Warum eine Schüssel? Nun, Soulfood gehört für mich einfach mit auf die Couch, in eine Decke eingemümmelt – und mit einem Teller geht das schlichtweg nicht so gut.

Vor Kurzem habe ich wieder etwas für meine Seele gebraucht. Es ist derzeit einfach ein Kuddelmuddel in meinem Job – viele Dinge passieren, die mir nicht so gut gefallen, aber damit muss ich mich abfinden. Um solche Tage gut zu überstehen, muss ab und zu also eine kleine Wohlfühl-Schüssel her. Mit wunderbarem Gemüse und knusprigen Kartoffeln gibt es jetzt also meine kleine Schüssel voll mit Glück… Probiert es aus!

 

Rote-Gemüse-Kartoffel-Bowl
Für 2 Personen

1 Zucchini
1 Zwiebel
4 mittelgroße Karotten
1 rote Paprika
1 mittelgroße rote Beete

500g kleine Kartoffeln (in diesem Fall Butterkartoffeln)

Zuerst die Kartoffeln mit wenig Wasser und etwas Salz abgedeckt ca. 15 – 20 Minuten lang garen, bis sie weich sind. Nun den Ofen auf ca. 200 Grad heizen, die Kartoffeln mit den Fingern zerdrücken oder zerrupfen und auf dem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kümmel ca. 15 Minuten lang leicht knusprig backen.

In der Zwischenzeit das Gemüse kleinwürfeln und dann einfach alles, bis auf die Zucchini, in einen Topf geben und kurz anbraten. Nun mit ca. 200ml Gemüsebrühe übergießen und 15 Minuten garen lassen. Die Zucchini kleinwürfeln, hinzugeben und weitere 10 Minuten garen lassen. Zum Schluss mit etwas Jogurt, Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

Zum Anrichten das Gemüse in eine Schüssel geben, mit den Kartoffeln belegen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Petersilie würzen.
DSC_0578

DSC_0587

DSC_0577

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich glaub, das brauch ich auch 🙂 !

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Ute… Und variabel änderbar, solltest Du anderes Gemüse bevorzugen oder daheim haben… 🙂

      Gefällt mir

      1. Arabella sagt:

        Das versuche ich 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ist auch das Beste, was man machen kann! 😘

        Gefällt 1 Person

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s