Mein kleines Haferglück (Werbung)

Als ich letztens eine Anfrage erhalten habe, Rezepte mit Haferprodukten zu entwickeln oder zu testen, war ich zunächst einmal irritiert. Warum denn jetzt ausgerechnet Haferprodukte, wo doch jeder auf LowCarb schwört?! Da ich persönlich nicht ganz so der Verfechter von LowCarb-Ernährung bin und es gerne natürlich mag, habe ich mich der Herausforderung gestellt, ein tolles Rezept zu kreieren, in dem Haferflocken, Hafermehl oder andere Haferprodukte eingesetzt werden. Porridge aber kennt ja doch jeder und etwas ganz so einfaches habe ich mir auch nicht ausgesucht – soll ja auch mal eine Aufgabe sein, oder?

„Hafer – Die Alleskörner“ (Werbung)

Unter diesem Motto haben die deutschen Hafermühlen im Verband der deutschen Getreideverarbeiter und Stärkehersteller eine Initiative ins Leben gerufen. Sie möchten darauf aufmerksam machen, wie gesund und lecker Hafer ist und wie viele tolle Dinge man mit ihm zubereiten kann – wenn man nur will…!

Mir persönlich gefällt diese Initiative sehr gut, denn so schlecht, wie manche sagen, sind Haferprodukte doch garnicht. In Zeiten der LowCarb-Hypes geriet das aber in Vergessenheit. Mit einer kleinen Inspiration, habe ich ein Rezept zusammengebastelt, das auch für mich neu war: nicht gebacken, in Milch oder in Jogurt und auch mal nicht süß, sondern herzhaft – fluffige und wahnsinnig leckere Hafer-Puffer mit einem frischen grünen Salat aus Schwieger-Omas Garten und einem zarten Ziegenweichkäse – einfach genial wenn es schnell gehen muss und dennoch lecker sein soll!

Hafer-Rosmarin-Puffer mit grünem Salat, Aronia-Vinaigrette und Ziegenkäsetaler
Für 2 Personen

Puffer
75g Haferflocken
200ml Gemüsebrühe
2 Eier
2 EL Haferflockenmehl
1/2 TL Backpulver
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin

Salat
1 kleiner Salatkopf
1 Frühlingszwiebel
100g Ziegenweichkäse

Dressing
2 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig
1 TL Aroniasirup
1/2 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Zunächst die Gemüsebrühe aufkochen und die Haferflocken mit der Brühe übergießen. Das ganze etwa 30 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit kann der Salatkopf schon einmal gewaschen, geschnitten und trockengeschleudert werden. Die Frühlingszwiebel einfach in feine Ringe schneiden und über den Salat geben.

Nun die Haferflocken mit der jeweils kleingehackten Schalotte, dem Rosmarin und dem Knoblauch mischen und die restlichen Zutaten hinzugeben, bis ein Brei entstanden ist.

In einer Pfanne etwas Öl heiß werden lassen und die Puffer Esslöffelweise (pro Puffer etwa 2 EL) in die Pfanne geben, etwas zurechtrücken und pro Seite etwa 1 Minute auf mittlerer Hitze kross braten.

Um den Salat anzurichten einfach den mit dem Dressing angemachten Salat auf Teller geben, die Puffer dazugeben und den Ziegenkäse in feine Taler schneiden. Zuletzt noch mit ein bisschen vom kleingehackten Rosmarin oder etwas Kresse über den Salat streuen und genießen!

Hafer (1 von 8)

Hafer (4 von 8)

Hafer (5 von 8)

Hafer (6 von 8)

Ganz viele weitere leckere Rezepte findest Du übrigens auch auf der Seite von Alleskörner! Da habe ich mich schon fast nicht mehr sattsehen können… 🙂

Liebste Grüße,
Eure Tanja

P.S. Die in diesem Rezept verwendeten Haferflocken wurden mir von Alleskörner kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung zu diesen Produkten aber ganz und garnicht. Vielen lieben Dank an Lukas für die nette Kommunikation!

Advertisements

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s