Zum Abschied süßes, cremiges und natürlich Schokolade…

Eine meiner interessantesten und aufregendsten Sommer geht leider, leider schon vorbei. Mein 3-monatiger Auslandsaufenthalt im Süden von England geht zu Ende. Ich konnte hier viel lernen, über die Zusammenarbeit und die Kommunikation hier. Über die Art und Weise in Stresssituationen umzugehen und wie man eine anstrengende Bürowoche an einem Freitagnachmittag interessant zu Ende gehen lassen kann. Ja, es kam ziemlich oft vor, dass ich mich manchmal nur mit Händen und Füßen unterhalten konnte – aber das eher zu Beginn meiner Zeit hier. Ich dachte ja, ich habe Englisch gelernt, was ich dann aber hier hörte, war für mich fast wie eine neue Sprache. Südengland… Mit dem Abschluss meiner Aufgabe, nämlich eine Konferenz vorzubereiten und durchzuführen, habe ich viele alte Gesichter wieder gesehen, mit denen ich ab Oktober wieder zusammenarbeiten werde. Deren Aussage, ich würde „fiesen britishen Slang“ sprechen, habe ich einfach einmal als Kompliment betrachtet.

Um nun den vielen lieben Kolleginnen und Kollegen hier in England schlichtweg „Thank you“ zu sagen, habe ich mir einen Kuchen überlegt, der die Vorlieben von Engländern und Deutschen verknüpft. Herrlich karamelliger Brownie getoppt mit erfrischendem und saftigem Cheesecake. Zusammen mit ein paar Tassen Kaffee und vielen Tassen „English Breakfast“ haben wir diesen Kuchen an einem Freitagnachmittag vertilgt… nur ein paar Krümelchen gab es noch.

Chewy-Brownie-Cheesecake
Für eine 20cm / 8 inch Form

Brownie-Masse
100g Schokolade
100g Butter
4EL Kakaopulver
200g Brauner Zucker
50g Mehl
2 Eier
50g Schokoladendrops

Cheesecake-Masse
250g Frischkäse
100g griechischer Jogurt
1 Ei
50g Zucker
2TL Vanillepuddingpulver

Deko
3 EL Schokoladendrops

Für den Brownie zunächst die Schokolade zusammen mit der Butter in einem Topf vorsichtig schmelzen. Nun vom Herd nehmen und den Zucker unterrühren. Leicht abkühlen lassen und die Eier einrühren. Zuletzt das Mehl zusammen mit dem Kakaopulver unterheben und die Schokoladenstücke dazugeben.

Für den Cheesecake einfach alle Zutaten miteinander verrühren, bis eine sämige Masse entstanden ist.

Zuletzt die Kuchenform zunächst mit der Browniemasse füllen und dann vorsichtig die Cheesecakemasse darüber verteilen. Glatt streichen und bei 160 Grad etwa 40 Minuten lang backen. Keine Sorge, der Käsekuchen wird noch etwas flüssig sein – einfach bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, mit Schokodrops bestreuen und dann (am besten über Nacht) im Kühlschrank ruhen lassen.

 

brownie_cheesecake-2-von-5

brownie_cheesecake-3-von-5

brownie_cheesecake-4-von-5

brownie_cheesecake-5-von-5

brownie_cheesecake-1-von-5

„Ms. Cakes“, wie sie mich hier liebevoll genannt haben, verabschiedet sich aus England und kommt nach ein paar Tagen Ruhe und Entspannung bald wieder in Deutschland an – mental, wie auch körperlich… Bis dahin!

Liebste Grüße,
Ms. Cakes… ähhh Tanja

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wow, das klingt ja unfassbar gut. Hungeeeeer!

    Gefällt 1 Person

  2. undiversell sagt:

    Also das Einzige, was mir an diesem Kuchen nicht gefällt, ist, dass er so klein ist. 🙂 Warum habe ich nicht schon längst einen Brownie-Cheesecake gebacken? Wird umgehend nachgeholt. Ich glaube, gleich mit doppelter Menge. Sieht wirklich zum Anbeißen aus. Deine englischen Kollegen warden dich vermissen, FOR SURE! LG Undine

    Gefällt 1 Person

    1. Haha! Ja, es war nicht allzu viel. Aber der kleine Studentenofen fasste keine größeren Formen… 😉 Ich weiß übrigens nicht, ob sie mich so sehr vermissen, wie ich sie! 😳 LG, Tanja

      Gefällt 1 Person

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s