Cremige Kürbistarte mit Schmand – eine Herbstliebe 

Event, Torten und Kuchenliebe, Zum Versüßen

Das Blogevent von Alexa zu den Farben des Herbstes hat es mir sofort angetan! Mit der wärmenden Herbstsonne und den vielen gelben oder roten Blättern und den großen Blätterhaufen im Park ist die geballte Romantik des Herbstes da! Hiermit also alles, alles, Liebe und Gute zu Deinem zweiten Bloggeburtstag, liebe Alexa!

banner-blogevent-herbst

Herbst ist für mich einfach die Zeit der Farben, der Gerüche und des intensiven Geschmacks. Die Natur haut noch einmal alles raus, was sie hat. Frische Kartoffeln, Maronen, Karotten, Zucchini und natürlich Kürbisse – noch und nöcher! Mit diesen vielen tollen Kürbissorten, die man überall präsentiert bekommt, musste ich mich dieses Jahr endlich einmal an einer Kürbistarte versuchen. Nach zwei sehr leckeren Kürbissuppen und süßen Cookies fing ich also noch einmal an einen Hokaido zu kochen  mit wenigen weiteren Zutaten entstand eine wunderbar herbstliche Tarte, die ganz cremig und würzig schmeckte. Ich war begeistert und hoffe, Ihr seid es auch!


Kürbistarte mit Sauerrahmguss
Für eine ca. 22cm Form

Teig
130g Butter
250g Mehl
100g Rohrohrzucker
1 Ei

Sauerrahmguss
200g Sauerrahm
4 EL Rohrohzucker

Kürbisfüllung
300g Kürbismuß
250g gezuckerte Kondensmilch
1-2 TL Pumpkin-Spice-Gewürz
1 Ei

Für den Teig alle Zutaten gleichmäßig miteinander verkneten und in eine Folie gewickelt für etwa 30 Minuten lang kühl stellen.

In der Zwischenzeit in einer ersten Schüssel den Sauerrahm und den Zucker verrühren und beiseite stellen.

In einem Topf nun die Kondensmilch und das Kürbismuß verrühren. Zuletzt noch das Ei unterrühren und das Gewürz hinzugeben. Alles bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren ca. 10-15 Minuten erhitzen bis die Creme etwas fester wird bzw. das Ei leicht zu stocken beginnt.

Nun den Teig aus dem Kühlschrank holen, ausrollen und in die Tortenform geben. Bei ca. 160 Grad ca. 15 Minuten lang blindbacken.

Zuletzt die Kürbisfüllung auf den Boden geben und den Sauerrahm darauf verteilen. Mit einem kleinen Löffel nun diese beiden Füllungen leicht miteinander verquirlen, sodass kleine Wirbel entstehen. Zuletzt noch mit etwas Zimt oder noch mehr Pumpkin-Spice-Gewürz bestäuben.

Die fertige Kürbis-Tarte jetzt nur noch für etwa 2 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen und danach mit etwas geschlagener Sahne oder einfach pur genießen…

dsc_1171

dsc_1174

dsc_1180

dsc_1184

Wenn jetzt noch etwas Kürbismuß übrig ist – wie wäre es mit Kürbis-Kardamom-Aufstrich oder Kürbis-Spice-Smoothie, oder Kürbis-Puffer, oder Kürbis-Muffins…? Was macht Ihr am liebsten mit Kürbissen? Kommentiert mir – gerne auch mit Link zu euren Rezepten. Ich freue mich schon aufs Stöbern…

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Ofen auf – Leckerei rein: Thunfisch mit Tomaten…

Event, Gesund und lecker, Herzhaftes

Wenn es kalt ist, mache ich es mir gerne so einfach wie möglich, denn der Fließenboden meiner Küche ist nicht gerade warm. Da ist das Motto „Ofen auf – Leckerei rein“ dieses Mal wie gemacht für mich. Alles langsam im Ofen gebackene oder gegarte ist für mich jetzt im Herbst, wenn es draußen ungemütlich ist und vielleicht sogar regnet, genau das richtige.

Nach nur wenigen Minuten in der Küche, kommt die Leckerei auch schon in den Ofen und ich darf meistens noch einmal für 45 Minuten mit auf die Couch und mich unter die warme Decke kuscheln. Wenige Minuten später fängt es an zu duften und heraus kommt ein wunderbarer Auflauf oder Ofengemüse oder eine leckere Tarte…

Es haben sich mal wieder einige geniale BloggerInnen zusammengeschlossen  und zeigen Euch jeden Tag bis zum 4.11 tolle Ideen für eine solche Leckerei aus dem Ofen. Ganz am Ende meines Beitrags habe ich sie Euch auch noch einmal verlinkt inklusive dem Datum, an welchem sie Euch mit ihrem Rezept den Mund wässrig machen wollen. Schaut doch einfach einmal vorbei!

Bei mir gibt es heute einen kleinen Thunfischauflauf, der wirklich einfach und schnell gemacht ist. Fluffig und aromatisch kommt er in weniger als einer Stunde aus dem Ofen…

Thunfisch-Tomaten-Auflauf
Für eine 22cm Form

1 Dose (150g) Thunfisch im eigenen Saft
1EL Semmelbrösel
6 Kirschtomaten
50g Oliven

Füllung
150g Quark
125ml Sahne
3 Eier
3EL Mehl
1TL grünes Pesto
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/4 Zitrone
3 EL Emmentaler geriebenen

Für den Auflauf zunächst den Thunfisch abtropfen lassen, dann in der Backform verteilen und die Semmelbrösel darauf verteilen.

Nun die Tomaten waschen, trocknen, halbieren und auf dem Thunfisch verteilen. Ebenso die Oliven in der Form verteilen.

Danach geht es an die Füllung. Hierfür die Zitronenschale fein abreiben und zusammen mit den Eiern, der Sahne und dem Quark aufschlagen. Nun Pesto, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer unterrühren. Zuletzt das Mehl in die Masse einrühren und den geriebenen Käse unterheben.

Die Füllung nun über den Thunfisch, die Tomaten und Oliven gießen und bei 180 Grad etwa 35 – 40 Minuten backen.

dsc_1147

dsc_1148

dsc_1149

Und wie versprochen, hier eine Übersicht aller, die in dieser Foodblog-Parade dabei sind. Außerdem werde ich nach und nach den Beitrag hier ergänzen, mit allen tollen Rezepten, die noch folgen werden:

15.10. Lachs auf Herbstbeet | liebdings.com
17.10. Herbstliche Kürbislasagne | julesmoody.com
18.10. Grießauflauf mit Pflaumen | keksundkoriander.wordpress.com
20.10. Hier bin ich!! 🙂 Thunfisch-Tomaten-Auflauf | liebeundkochen.wordpress.com
21.10. sansanrebecca.wordpress.com
22.10. anisasleichtekueche.de
23.10. kinderkuecheundso.de
24.10. homemaderelaxation.wordpress.com
25.10. femalenlifestyle.com
26.10. genussgoldaufwolke10.de
28.10. leckerundco.de
29.10. kochenundbackenmitbo.blogspot.de
30.10. kuechenstory.blogspot.de
31.10. freshdelight.de
01.11. übersee-mädchen.de
02.11. prinzessinkoestlich.de
03.11. salzig-suess-lecker.de
04.11. muenchnerkueche.blogspot.de

Liebste Grüße,
Eure Tanja