Northamptonshire Cheesecake

British Recipe, Torten und Kuchenliebe

Dieses Mal gibt es etwas so garnicht weihnachtliches… ABER, diese kleinen Käseküchlein sind einfach unglaublich gut. Cremig, knusprig, würzig… Was ich meine ist, auch ohne weihnachtlichen Gewürzen oder Plätzchen machen diese Käseküchlein eine sehr gute Figur auf dem Kuchentisch.

 

Northamptonshire Cheesecake á la Paul Hollywood
Für ca. 16 Törtchen

Teig
150g Mehl
75g Butter
2TL Puderzucker
2TL Wasser

1 Eigelb

Füllung
50g Zucker
250g Ricotta
2 Eier
1 Eiweiß
Zitronenschale von einer Zitrone gut verrühren.

80g Rosinen

Alle Zutaten für den Teig rasch zu einem Teig kneten und 15 Min. kühl stellen.

Für die Füllung ebenfalls einfach alle Zutaten in einer Schüssel verrühren.

Nun den Teig ausrollen, ausstechen und in eine Form geben, die Rosinen darauf verteilen und die Füllung darüber gießen. Mit etwas Muskat bestäuben und etwa 25 Minuten bei 180 Grad backen.

dsc_1140

dsc_1144

dsc_1152

dsc_1155

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Ein nordenglischer Gruß und etwas Fisch in der Pie

British Recipe, Herzhaftes

In den letzten Tagen fing der klassische Jahresend-Stress und -Druck ganz besonders an. Kann es sein, dass besonders zum Jahresende immer mehr los ist, als das ganze Jahr über? Nun, ich habe beruflich gerade in den nächsten paar Wochen zwei große Veranstaltungen, daran wird es liegen… dennoch nimmt mich der Stress dieses Mal auf irgendeine Art und Weise ganz besonders mit.

Mit den ersten kalten Tagen kommt dann auch die Lust auf etwas warmes und cremiges. Und wenn dann ein besonders schwieriger Tag hinter mir liegt muss einfach Soulfood her. Tolle Gerichte, die einem schöne Erinnerungen in den Kopf zaubern und man bei jedem Bissen nur „mhmmm…“ summen möchte… Gerichte für die Seele eben. Bei dieser Fisch-Pie war es so: Vom ersten Blick in das Kochbuch bis zum ersten Bissen! Super aromatische Soße, leckerer Fisch und knuspriger Blätterteig…

Englische Fisch-Pie
Für 2 – 3 Personen / 23cm Tarteform

Füllung
200g Garnelen
200g Lachs

Soße
350ml Milch
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
1/2 Stange Zimt
30g Butter
30g Mehl
70g Spinat
Salz/Pfeffer

1 Packung Blätterteig

Zunächst die Garnelen und den Lachs vorbereiten. Wenn sie gefroren sind, dann am besten herausnehmen, auf einem Teller ausbreiten und leicht auftauen lassen.

Für die Soße die Milch mit dem Lorbeerblatt, dem Zimtstück und den Nelken in einen Topf geben und kurz aufkochen. Nun den Topf von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Etwa 30 Minuten stehen lassen. Währenddessen nimmt die Milch die Aromen wunderbar an. Zum Ende der Zeit die Nelken, den Zimt und das Lorbeerblatt herausnehmen und die Milch in einen Messbecher umschütten.

Im Topf jetzt die Butter schmelzen lassen, das Mehl einrühren und unter Rühren alles leicht anschwitzen lassen. Nun mit der aromatisierten Milch aufgießen und mit einem Schneebesen gut umrühren. Wenn es zu fest wird, einfach noch etwas Milch nachgießen. Nun den Spinat putzen, kleinschneiden und in die Soße geben. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

Den Lachs nun in kleinere Stücke schneiden und zusammen mit den Garnelen in eine Tarteform geben und mit der Soße übergießen.

Den Blätterteig in etwa 1-2cm dicke Streifen schneiden und auf der Füllung gitterartig verteilen. Mit einem Pinsel noch einen Schuss Milch auf den Teigstreifen verteilen, bis alles benetzt ist.

Die Fisch-Pie nun bei 190 Grad ca. 40 Minuten backen, bis der Blätterteig schön golden braun ist.
dsc_1142
dsc_1145

dsc_1148
dsc_1151

dsc_1155

Liebste Grüße,
Eure Tanja