Mandelcreme-Kuchen mit Weißwein-Vanille-Birnen

Die Birnenzeit hat auch im Hause Liebe&Kochen angefangen. Ja, etwas spät – aber eigentlich fing sie schon viel früher an! Jaja… Beim Bummel über den Wochenmarkt , gab es mal wieder wunderbar große und reife „Agathe“. Eine tolle Birne, die in Kuchen oder als Kompott wunderbar intensiv schmeckt!

Ich hatte spontan und für das erste Birnen-Rezept dieses Jahres fürchterlich viele Ideen im Kopf, aber keine war so richtig das, worauf ich Lust hatte. Dass es etwas mit Mürbteig werden soll, war mir klar, denn seitdem ich den von Paul Hollywood probiert habe, komme ich davon nicht mehr weg und produziere Kuchen und Tartes in großen Mengen. Auch Jamie Oliver hat es mir letztens mit einer ganz fix gemachten Mandelfüllung angetan.

Also vereinen wir doch einfach das Beste der besten aus England und eine spontane Idee von mir: genialer Mürbteig von Paul Hollywood, wunderbare Mandelcreme von Jamie Oliver und Weißwein-Vanille-Birnen von mir. Klingt doch eigentlich ganz gut, oder?

 


Mandelcreme-Kuchen mit Weißwein-Vanille-Birnen
Für eine 20cm Form

Teig
150g Mehl
65g Butter
2 TL Puderzucker
2 TL Wasser

1 Eigelb

Füllung
200g Mandeln gemahlen
180g brauner Zucker
180g Butter
1 Ei und das restliche Eiweiß
1 TL Vanilleextrakt
Zesten einer halben Zitrone

Wein-Birnen
200ml Weißwein
1 TL Vanilleextrakt
2 TL Zucker
2 kleine Birnen oder eine große Birne

Zunächst für den Mürbteig Mehl, Puderzucker und Butter vermischen, bis es krümelig wird. Dann das Eigelb und das Wasser hinzufügen und zu einem schönen Teig verkneten. Den Teig luftdicht verpackt für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

Die Birnen nun waschen, schälen, dritteln oder vierteln und entkernen. Nun den Weißwein mit dem Zucker in einem Topf aufkochen, Vanille hinzugeben und dann die Birnen für etwa 10 Minuten darin köcheln lassen.

Für die Füllung einfach alle Zutaten miteinander vermixen, bis eine gleichmäßige streichbare Masse entstanden ist.

Jetzt den Mürbteig in eine Form geben und einen leichten Rand formen. Die Mandelfüllung darauf geben und zuletzt die Birnen.

Der Kuchen kann dann bei etwa 180 Grad für 45 – 50 Minuten backen.

 

dsc_1154

dsc_1160

dsc_1152

dsc_1170

Ich hoffe, ich habe mit diesem Birnen-Mandel-Kuchen Euren Geschmack getroffen!

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich mag Birnen! MuSS getestet werden!
    Besuch‘ mich doch auch mal auf meiner Seite!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt 1 Person

  2. Wow der schaut ja mal wirklich super schön aus 😍😍!

    Gefällt 1 Person

  3. Traumhaft! Birnen gehören mit zu meinem Lieblingsobst (vielleicht auch, weil man sie nicht die ganze Zeit bekommen kann) und Mandeln und Weißwein finde ich auch super 😉 Da habe ich direkt wieder Hunger…. Dabei ist es schon so spät! Liebe Grüße

    Gefällt mir

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s