Quarkstollen

Torten und Kuchenliebe, Zum Versüßen

Stollen darf nicht fehlen? Definitiv, finde ich! Viele mögen Stollen nicht, aufgrund der darin verbackenen Rosinen… Auch wenn sie einen Helm aufsetzen, wenn sie in den Stollen gehen (hihihi, ein echt süßer Witz eines Arbeitskollegen…), schmecken sie den meisten nicht. Mir auch nicht wirklich – vorallem, wenn sie in der Außenkruste des Stollen sitzen und vom Backen hart geworden sind… In meinem Quarkstollen sind ganz easy die Rosinen zu Cranberries geworden! Schmeckt mindestens so gut, wenn nicht sogar besser – auch den Rosinenliebhabern, möchte ich behaupten…

Da ich zur Weihnachtszeit ein kleines Schleckermaul werde – nein, das Jahr über ist das ein Verhalten im normalen Maß! Wirklich… Zur Weihnachtszeit aber könnte ich mich ausschließlich von Plätzchen, Stollen und Panettone ernähren. Zum Frühstück Stollen, Mittags Plätzchen, zum Kaffee Panettone und zum Abendessen wieder Stollen… ausgewogen, wie ich finde! Oder etwa nicht…?

Quarkstollen
Für zwei mittlere Stollen

500g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Ei
1 Vanilleschote
1/2 Tonkabohne, gerieben
2 EL Stärke
4 EL Milch
200g Zucker
1/2 Zitrone
1 Schuss Rum
125g gehackte Mandeln
2 Tropfen Mandelaroma
30g gehacktes Zitronat
250g Quark
250g weiche Butter
250g Cranberries

Deko/Guss
150g Butter
5 EL Zucker
90g Puderzucker

Zunächst das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Nun das Ei, die Stärke, die Milch, die halbe geriebene Tonkabohne und das Mark einer Vanilleschote mit einander verquirlen und zur Mehlmischung geben.

Jetzt direkt auch den Zucker, den Saft und die Schale der halben Zitrone, den Rum, die Mandeln und das Aroma sowie das Zitronat hinzugeben und mit einem ersten kleinen Teil des Mehls vermischen.

Zuletzt kann der Quark sowie die weiche Butter untergeknetet werden – Vorsicht, es klebt fürchterlich!

Nun den Teig auf eine kleine bemehlte Fläche stürzen und flach drücken. Die Cranberries darauf verteilen, leicht einkneten und zuletzt den Stollen entweder im gesamten oder jeweils die Hälfte des Teigs zu einer ovalen Form zusammenrollen.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze oder 160 Grad Umluft kann der einzelne Stollen nun ca. 70 Minuten backen. Sollten es zwei kleine sein, dann nur jeweils etwa 40 Minuten.

Während die Stollen backen, die Butter für den Guss schmelzen, den Zucker und den Puderzucker bereit stellen.

Die noch heißen Stollen nach dem Backen mit der Butter bestreichen und mit dem Zucker bestreuen. Zuletzt mit Puderzucker bestäuben und zum Auskühlen beiseite stellen.

dsc_1139

dsc_1142

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s