Frohes neues Jahr und ein paar windige Beutelchen

Das neue Jahr ist da!! Meinen Geburtstag in ein neues Jahrzehnt habe ich überstanden – aber ich hatte ja auch liebe Freunde und den Herrn des Hauses Liebe&Kochen mit dabei! Wie soll man sich da nur anders fühlen, als glücklich und zufrieden?! Auch, wenn man jetzt eine andere Zahl vorne dran stehen hat… An alle da draußen, die auch die letzten Tage Geburtstag hatten: Alles, alles Liebe nachträglich zum Geburtstag!

Eine Torte oder einen Kuchen gab es dieses Jahr nicht, denn es stand für den Abend ein vielversprechendes 5-Gänge-Menü auf dem Plan. Deswegen entschied ich mich ganz einfach für etwas feines und dennoch leichtes: Windbeutel, deren Rezept ich aus meinem Buch „Patisserie“ habe. Gefüllt mit  Vanillesahne und etwas Beerengelee machten die kleinen Happen dann eine mindestens so gute Figur auf dem Tisch, wie eine Geburtstagstorte!


Windbeutel mit Sahne und Beerengelee
Für ca. 10 mittelgroße

Teig
60g Butter
75ml Wasser
75ml Milch
1/2 TL Salz
1/2 TL Zucker
120g Mehl

3 Eier, S oder 2 Eier,M

Füllung
125g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1TL Vanilleextrakt
5 EL Beerengelee

Für den Windbeutelteig die Milch, das Wasser und die Butter erhitzen. Salz und Zucker hinzugeben.

Nun den Topf vom Herd ziehen und das Mehl unter starkem Rühren mit einem Holzlöffel hineinrieseln lassen. Wenn alles gut verbunden ist, den Topf wieder auf den Herd stellen und den Teig bei mittlerer Hitze abbrennen, also Flüssigkeit verdampfen lassen. Dabei aber immer weiter rühren und den Teig im Topf hin und herbewegen. Wenn eine weiße Schicht am Topfboden entsteht (etwa nach 2-3 Minuten) kann der Teig in eine Rührschüssel umgefüllt werden.

Jetzt die Eier nacheinander mit dem Holzlöffel oder einem Spatel gut unterrühren. Der Teig sollte ähnlich wie ein Band vom Löffel gehen.

Den fertigen Teig nun in einen Spritzbeutel geben, die Spitze abschneiden und etwa 3-4 cm große Tupfen auf das Backblech spritzen. Zuletzt noch mit nassen Fingern die Spitzen platt drücken, etwas Wasser über die Windbeutel spritzen und dann bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen.

Nach dem Backen herausnehmen und möglichst rasch aufschneiden, so fallen sie nicht so sehr zusammen.

Für die Füllung die Sahne mit etwas Sahnesteif und Vanilleextrakt aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Sahne auf die ausgekühlten Böden der Windbeutel aufspritzen und mit je einem halben Teelöffel verrührtem Gelee toppen. Zuletzt den Deckel etwas schräg aufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.

Et voilá!

dsc_0006

dsc_0016

dsc_0014

dsc_0019

Jetzt begrüßen wir das neue Jahr – mit bestimmt vielen Herausforderungen, aber mit mindestens so vielen tollen Momenten, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Was meint ihr?

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mmmh sehr lecker!! Und so schöne Fotos!! 😊

    Gefällt 1 Person

  2. Lecker, die Windbeutelchen, muss ich inbedingt auch mal machen. Nachträglich alles Liebe zum Geburtstag. Ich hatte am 30.12. Meinen Geburtstag😊 Liebe Grüsse Birgit

    Gefällt mir

    1. Liebe Birgit, dann Dir noch einmal extra alles, alles Liebe nachträglich zu Deinem Geburtstag. Ein Tag vor mir! 🙂 Wie schön!! Liebe Grüße, Tanja

      Gefällt 1 Person

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s