Pink Love – Mottotorte für den Junggesellinnenabschied

Event, Torten und Kuchenliebe

Letztens war ein Junggesellinnenabschied und ich durfte sogar ein Törtchen für die zukünftige Braut backen. Ich wäre ja keine Marketingfachfrau, wenn ich da nicht gleich ein Corporate Design daraus machen würde! Unser Event und auch das Törtchen stand unter dem Motto „Pink“. Jeder, der es kennt: Farbwerte! Ja, manchmal wollen die Mischverhältnisse nicht so wie ich… herausgekommen sind nämlich mal dunklere und mal hellere Pinktöne. „Egal!“, dachte ich mir, „Hauptsache pink.“.

Das kleine Törtchen wurde also, genauso wie eine große Torte in Tagesschritten produziert und heraus kam eine wirklich fluffige und pinke Torte mit Mascarpone-Sahne-Füllung und Kirsch-Sekt-Gelee…

Und weil es passt, wie der Deckela uf den Topf, haben wir uns von Lecker für jeden Tag mal wieder ein tolles Motto für unsere Foodblog-Party heute überlegt: „Genuss in allen Farben“ heißt es heute und es sind wieder wahnsinnig tolle Foodbloggerinnen und -blogger dabei. Am Ende meines Beitrags gibt es eine Liste aller Beiträge, sodass Ihr Euch wieder ganz entspannt durchklicken könnt. Viel Spaß!

Pink Love – Sekt-Torte mit Mascarpone, weißer Schokolade und Kirsche
Für eine ca. 15cm Form

Ganache
200ml Sahne
400g weiße Schokolade

Teig
2 Eier
100g Zucker
1 TL Vanillezucker
100 ml Rapsöl
100 ml Sekt, rosé
ein paar Tropfen pinke Lebensmittelfarbe
150g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Füllung
200g Mascarpone
100g Sahne
50g Zucker
1 Pck. gemahlene Gelatine

Gelee
100ml Sekt, rosé
100ml Kirschsaft
1 Pck. gemahlene Gelatine

Dekoration
200g weißer Fondant
100g rosa Fondant
weiße Lebensmittelfarbe
rosa Zuckerperlen
Rosa Deko-Band

Tag 1:
Zunächst die Ganache vorbereiten. Hierfür die Sahne erhitzen und die Schokolade klein hacken. Die Sahne über die Schokolade gießen, 2 Minuten stehen lassen und gut verrühren, bis die Ganache cremig ist. Abdecken und bei Raumtemperatur beiseite stellen.

Nun kann es an den Kuchenteig gehen. Die Eier zusammen mit dem Zucker zusammen etwa 4 Minuten lang aufschlagen, bis die Masse etwa das doppelte Volumen angenommen hat. Nun Öl und Sekt nach und nach vorsichtig unterrühren und die Lebensmittelfarbe dazugeben. Zuletzt das Mehl zusammen mit dem Backpulver hineinsieben und vorsichtig unterheben. Den Teig nun in eine Form geben und bei 160 Grad ca. 30 Minuten lang backen.

Für die Füllung zunächst die Mascarpone zusammen mit der Sahne aufschlagen und die Gelatine unterrühren. Zuletzt noch den Zucker hinzugeben und gut miteinander verrühren.

Für das Gelee den Saft zusammen mit dem Sekt erhitzen, die Gelatine unterrühren und beiseite stellen.

Der Teig kann jetzt geteilt werden – hierfür waagerecht in drei oder vier Böden teilen. Den untersten in einen Tortenring stellen und mit entweder der Hälfte oder einem Drittel der Creme bestreichen und mit dem Gelee begießen. Nun wieder einen Teigboden darauf legen, leicht andrücken und wieder Creme sowie Gelee vorsichtig darauf verteilen. Zuletzt wieder einen Teigboden und dann kann die Torte schon einmal für ca. 3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank gestellt werden

Tag 2:
Um die Ganache schön fluffig zu bekommen, muss sie mit einem Handmixer aufgeschlagen werden. Danach kann der Tortenring von der Torte genommen werden und die Ganache auf die Torte aufgestrichen werden. Schön glatt streichen und noch einmal in den Kühlschrank stellen.

Tag 3:
Die Torte schon einmal aus dem Kühlschrank holen. Nun kann es an die Dekoration gehen. Hierfür den rosa Fondant ausrollen, ausschneiden und mit weißer Lebensmittelfarbe beschriften. Ich habe weitere rosa Herzen ausgestochen und eines der Herzen mit etwas Wasser bestrichen und in rosa Zuckerperlen gelegt.

Nun den weißen Fondant ausrollen und die Torte damit einhüllen und glatt streichen. Dann den Aufleger, die Herzen und zu guter Letzt das Dekorationsband um die Torte legen. Geschafft!

Hier noch zu guter letzt, der leicht verschwommene Anschnitt… Ja, ich glaube, das waren ein paar Hugo zu viel:

Danke, liebe Isabel für das Foto!! 

Hier nun wie angekündigt noch alle , die bei dieser tollen Party dabei sind:

Liebste Grüße,
Eure Tanja

Advertisements

30 Gedanken zu “Pink Love – Mottotorte für den Junggesellinnenabschied

  1. Wow, die Farbe ist ja klasse! Und mit Kirsch-Sekt-Gelee klingt das auch noch richtig gut! Ich habe mich neulich zum ersten Mal an eine Fondanttorte gewagt und möchte nun unbedingt mehr in der Richtung machen. Sobald sich also ein Anlass findet (und darin bin ich gut!), werde ich hoffentlich an Deine Torte denken! Wirklich toll!

    Ganz liebe Grüße!
    Marie-Louise

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank, Marie-Louise! Es ist wirklich nicht schwer, man darf nur keine „Angst“ vor Fondant haben, dann macht er sich wirklich gut. 🙂 Wenn Du Hilfe benötigst, melde Dich!

      Gefällt mir

  2. Cool, Tanja, die Torte sieht super aus! Und das verschwommene Foto ist gar nicht schlimm, denn man sieht ja die Schichten und kann bei einem Junggesellinnenabschied erahnen, daß da kein Auge trocken blieb 😉
    LG
    Martina

    Gefällt 1 Person

  3. An solch tolle Torten traue ich mich nie ran. Eine wirklich schöne Idee zum Junggesellinnenabschied. Die Bilder sind so toll und beeindruckend geworden. Und das letzte Bild beim Anschneiden ist einfach klasse. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Möchtest Du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s