Geschenk aus der Küche – Stollen im Glas

Mit einem Stollen im Glas kann man doch wirklich nichts falsch machen. Leckerer aromatischer Kuchen mit weihnachtlichen Gewürzen und Früchten, verpackt und jederzeit essbar verschenkt in einem Glas, das danach wunderbar als Aufbewahrung oder Marmeladenglas dienen kann – absolut nichts falsch gemacht, oder? :)

Diese Stollen habe ich tatsächlich sogar schon einmal selbst gemacht. Daher gibt es heute nur einen Link und eine ergänzende Info zum Backen.

Stollen im Glas

Mein Lieblings-Stollenrezept gibt es hier! Diese Zutaten reichen für ca. 5 große 500ml Weckgläser.

Die Weckgläser zunächst gut reinigen und dann im Ofen bei ca. 100 Grad etwa 15 Minuten lang trocknen. Sie sind damit dann auch sterilisiert und es sollten keine Keime mehr daran haften. Die Gummiringe können schon einmal in Wasser gelegt werden.

Nun den Teig auf die Gläser verteilen und dann im Backofen bei 190 Grad ca. 30 Minuten lang backen. Am besten immer eine Stäbchenprobe machen, sollte kein Teig mehr am Stäbchen haften, können die Stollen raus. Im Zweifel einfach noch einmal ca. 5 Minuten geben.

Nach dem Backen, die noch heißen Stollen mit Butter einpinseln und dick mit Puderzucker bestäuben. Sollten sie lange haltbar sein, dann gleich noch heiß mit dem nassen Gummiring und den Klammern verschließen. Man kann den Stollen aber auch auskühlen lassen und dann erst verschließen – er ist dann nicht ganz so feucht, wie der andere und er sollte innerhalb 1 – 2 Wochen gegessen werden. Das war es auch schon! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Verschenken!

Liebste Grüße,
Deine Tanja

Advertisements

Ein Kommentar

  1. SEHR SCHÖNE GESCHENKIDEE!🎁

Kommentare sind geschlossen.