White Chocolate Carrot Cake oder eine schöne Idee zum nächsten #Osterfrühstück

(Dieser Beitrag enthält Werbung bzw. Links)

Mandelmehl ist in der Low Carb-Küche sogar wie nicht mehr wegzudenken. Als Ersatz für klassische Getreidemehle ist dieses Nussmehl schön aromatisch und fein. Wirklich Low Carb ist dieser Kuchen nicht – schon aufgrund des Zuckers aber auch wegen der Schokolade nicht. Das war aber auch garnicht mein Ziel. Vielmehr möchte ich Mandeln auf verschiedene Art und Weise in meine Rezepte verbauen.

Mandelmehl kann anteilig bis zu 30% das normale Mehl ersetzen. Mit seinen hohen Eiweiß- und Ballaststoffwerten ist es wahnsinnig gesund und kann super in Pancakes, Cookies oder Kuchen verwendet werden. Die Mandelmehle gibt es in verschiedenen Stufen. Meines ist in Boffzen hergestellt worden. Die Ölmühle Solling, bei der ich regelmäßig auch mein Leinöl kaufe, stellt das Mandelmehl aus ungerösteten Mandeln her. Es ist schön hell, feinrieselig und fein-aromatisch. Ich mag es sehr gerne und bin bis dato mit diesem Mehl sehr zufrieden.

Karottenkuchen mit weißer Schokolade und Mandelmehl
Für eine ca. 35x20cm große Form

  • 300 g Karotten
  • 170 g Butter
  • 200 g weiße Schokolade
  • 2 EL Kokosmuß (z. B. Ölmühle Solling)
  • 4 Eier
  • 170 g Rohrohrzucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Mandelmehl (z. B. Ölmühle Solling)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Vanillezucker

Guss

  • 100 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker

Dekoration

  • 2-3 EL Kokosraspeln
  • 2-3 EL Karottenraspeln
  • 2-3 EL weiße Schokolade geraspelt

Zunächst die Karotten fein raspeln und beiseite stellen. Mit der Hälfte, also 50g des Mandelmehls, und dem Vanillezucker vermischen und ruhen lassen.

Nun die Butter zusammen mit der weißen Schokolade vorsichtig schmelzen und leicht abkühlen lassen.

Jetzt die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen – das dauert etwa 3-5 Minuten. Dann die geschmolzene weiße Schokolade-Butter-Mischung langsam hinzugeben und weiterführen.

Das Mehl zusammen mit dem Backpulver hineinsieben, vorsichtig unterheben und die Karotten zuletzt unterheben.

Die Masse nun in eine passende Backform oder einen Backrahmen füllen und bei 170 Grad ca. 30 Minuten backen. Nach etwa 25 Minuten schon einmal die Garprobe machen und mit einem Holzstäbchen testen, ob noch etwas Teig kleben bleibt. Sobald nichts mehr am Stäbchen haftet, kann der Kuchen raus auf dem Ofen und abkühlen.

Für den Guss den Frischkäse und den Puderzucker vorsichtig und möglichst kurz miteinander vermischen und auf dem Kuchen verteilen.

Zur Dekoration können nun noch entweder Kokosraspeln oder Karottenraspeln oder Stückchen der weißen Schokolade darüber verteilt werden – oder einfach alles zusammen darüber geben und die Vielfalt genießen.

Für diesen Beitrag wurde ich nicht bezahlt. Das Mandelmehl und das Kokosmuß wurden mir allerdings zum Experimentieren zur Verfügung gestellt! Das hat aber meine Entscheidung, diese Produkte zu weiterzuempfehlen nicht beeinflusst. Ich bin einfach vom Geschmack und der Verwendung positiv überascht. Diese Erfahrung möchte ich Dir nicht vorenthalten.

Unsere Foodblog-Party von #LeckerfuerjedenTag
Nachdem dieses Rezept auch ganz hervorragend zu einem Osterfrühstück, also eigentlich mehr -brunch, passt, möchte ich Euch diesen Karottenkuchen auch zusammen mit vielen anderen leckeren Osterrezepten vorstellen.

Du suchst noch nach Ideen für dein Osterbrunch?! Zusammen mit ganz vielen tollen Bloggerinnen und Bloggern sind für Dein Osterfrühstück wunderschöne und wahnsinnig leckere Impressionen entstanden. Klick Dich doch mal durch!

Liebste Grüße
Deine Tanja

Advertisements